Die Bindegewebsmassage nach Elisabeth Dicke (BGM)
– Segment Becken, unterer Rücken

Es handelt sich um eine festgelegte Faszienmassage, die durch bestimmte scharfe Strichführungen am Bindegewebe reflektorisch auf die Beckenorgane und den unteren Rücken einwirkt.

Sie kann die Fruchtbarkeit einer Frau erhöhen

Vor der Geburt kann sie durchblutungsfördernd auf die Gebärmutter einwirken, so dass diese besser ernährt wird.

Sie kann direkt vor der Geburt Geburtseinleitend wirken.

Nach der Geburt kann sie die Rückbildung fördern.

Sie kann auch bei Rückenbeschwerden im unteren Rücken helfen.

 

Frau Elisabeth Dicke war eine Physiotherapeutin, die 1929 die BGM nach eigenen Heil-Erfahrungen entwickelt hat.

 

Eine Behandlung dauert ungefähr 1/2 Stunde und muss je nach Ziel und Ausrichtung mehrmals in relativ zeitnahen Abständen durchgeführt werden. Nach der Behandlung soll noch geruht werden.

Mit Vor- und Nachgespräch muss eine Stunde eingeplant werden.

Der Stundensatz in der Praxis beträgt 60,-€.