… ist eine sensible und dabei sehr wirksame Form der manuellen Körperarbeit.

Einschränkungen in der Beweglichkeit der Knochen, der Muskeln, aber auch im Fluss der Gehirn- und Rückenmarksflüssigkeit werden sanft gelöst.

Blockierungen in der Pulsation des gesamten Organismus (Öffnen – schliessen, auseinandergehen – sich zusammenziehen), welche in jedem Moment, in jedem Bereich des Körpers bis hin zur kleinsten Einheit, der Zelle, natürlicherweise stattfindet, werden aufgespürt und ihre Lösung unterstützt.

Diese Pulsation wird auch der Atem des Lebens genannt und ist für eine ausgewogene Gesundheit lebenswichtig.

Durch die Regulation des vegetativen Nervensystems (Sympathikus/Parasympathikus) entsteht ein Gefühl der tiefen Endspannung, in welcher Selbstheilung stattfinden kann.